Zum Inhalt springen

Staatliches Hochbauamt Karlsruhe

Versuchsküche für das Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Die Total-Diet-Studie (TDS) ist eine international anerkannte Methode, die ermittelt, in welchen Konzentrationen gesundheitlich nützliche als auch unerwünschte Stoffe durchschnittlich in der Ernährung des Menschen vorhanden sind. Die Ergebnisse dienen unter anderem dazu, mögliche Risiken in Lebensmitteln zu erkennen. Die erste deutsche TDS heißt BfR-MEAL-Studie (Mahlzeiten für die Expositionsschätzung und Analytik von Lebensmitteln). Sie wird von der Fachgruppe, Espositionsschätzung und -standardisierung“ des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) durchgeführt. Eigens dafür bedurfte es der Errichtung einer Versuchsküche.

Umgestaltung Versuchsküche

Kochen für die Wissenschaft

Die Versuchsküche ist in einem denkmalgeschützten Bestandsgebäude auf dem Versuchsgut des BfR, dem „Bauernhof“, errichtet. In Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde wurde für den Eingang eine energetisch effiziente „2. Fassade“ umgesetzt. Die hölzerne Toranlage konnte so erhalten werden. Für die 150m² große Küche fanden im Inneren umfassende Umbauarbeiten statt. So ist neben Garküche, Spülküche, Anlieferung mit Konfektionierung, Kühl- und Gefrierraum auch ein Labor mit Homogenisierung sowie ein Umkleide- und Sanitärbereich errichtet und ein Eingangsbereich gestaltet worden.

MEAL-Studie
In der MEAL-Versuchsküche arbeitet ein sechsköpfiges Team. Mit in deutschen Küchen üblichen Haushaltsgeräten wird hier gekocht, gebraten und gebacken: Frische
Gerichte, die in Deutschland typischerweise auf den Teller kommen. Aber gegessen wird hier nicht. Es werden Proben entnommen und diese in den Laboren analysiert. Die bei der folgenden Analyse ermittelten Inhaltstoffe sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung. Erste Ergebnisse und Empfehlungen liegen seit Beginn des Jahres 2019 vor.

Bauherr

Bundesinstitut für Risikobewertung

vertreten durch

Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Bundesbau Baden-Württemberg, Staatliches Hochbauamt Karlsruhe

 

 

Baufachliche Aufsicht: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Nutzer

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Planung und Umsetzung

Projektleitung und Projektsteuerung: Staatliches Hochbauamt Karlsruhe

Planung Küchentechnik und Objektüberwachung: Milan Ingenieurbüro GmbH, Berlin

Gebäudetechnik Elektro und HLS: Staatliches Hochbauamt Karlsruhe

Brandschutz: Kirchner Ingenieur GmbH & Co. KG, Wallenhorst

Tragwerksplanung: Lorenz & Co. Bauingenieure GmbH, Berlin

SiGeKo: Cibis Architekten, Berlin

Gebäudedaten

Bauzeit: 01/2016-06/2016

Nutzfläche: ca. 150 m²

Gesamtbaukosten: ca. 575.000 Euro