Zum Inhalt springen

Staatliches Hochbauamt Ulm

Unterkunftsgebäude in der Rommel-Kaserne, Dornstadt

Die Rommel-Kaserne in Dornstadt wurde in den Jahren 1960 bis 1966 errichtet. Auf dem rund 40 Hektar großen Areal befinden sich Verwaltungsgebäude, Unterkunftsgebäude und ein Wirtschaftsgebäude mit Speisesaal sowie Unterstellhallen und sämtliche Einrichtungen der Ver- und Entsorgung. Bis 1993 war die Rommel-Kaserne einer der größten Panzerstandorte im süddeutschen Raum. Aufgrund der Neuorientierung innerhalb der Liegenschaft erhöhte sich der Bedarf an Unterkünften, Büroflächen und Lehrsälen. Mit der Fertigstellung der beiden neuen Unterkunftsgebäude im November 2011 konnte der erste Bauabschnitt der 4 geplanten Neubauten im neuen Unterbringungsstandard der Bundeswehr erfolgreich abgeschlossen werden. Die beiden 2-bündigen Gebäude mit drei Vollgeschossen und einem Untergeschoss beinhalten jeweils 42 Wohneinheiten.

Neubau Unterkunftsgebäude

Ein angemessenes Gesamtkonzept

Jede Wohneinheit besteht aus zwei Zimmern, die als Ein- und Zweibettzimmer genutzt werden können, und einer gemeinsamen Nasszelle mit Dusche, WC und Waschbereich.
Die Bodenbeläge der Unterkunftsräume sind mit Parkett ausgestattet. Für die Flurbereiche wurde ein strapazierfähiger Kunststeinbelag ausgewählt. Eine raumhohe Verglasung sorgt für die ausreichende, natürliche Belichtung der Zimmer und gewährt einen Ausblick in die begrünten Wohnhöfe.
Die Flachdächer der Gebäude sind aus Gründen der Ökologie und Nachhaltigkeit extensiv begrünt und zusätzlich mit einer solarthermischen Anlage ausgestattet. Die unterschiedlich abgestuften Farbflächen der Gebäudehülle wurden mit hinterlüfteten, großformatigen Faserzementplatten ausgebildet.
Durch die einheitliche Ausrichtung der Unterkunftsgebäude entsteht in der sonst heterogenen Kaserne eine ablesbare Zone für Wohnen und Freizeit mit hoher Aufenthaltsqualität.

Bauherr

Bundesrepublik Deutschland

vertreten durch

Bundesministerium der Verteidigung

vertreten durch

Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Bundesbau Baden-Württemberg, Staatliches Hochbauamt Ulm

Nutzer

Bundeswehrdienstleistungszentrum Ulm

Rommel-Kaserne Dornstadt

Planung und Umsetzung

Konzeption, Projektleitung: Staatliches Hochbauamt Ulm

Entwurf, Werkplanung Ausschreibung, Bauleitung:

bbp architekten bda, Kiel

Gauff Ingenieure, Nürnberg

Pfrommer+Roeder Landschaftsarchitekten, Stuttgart

Tragwerksplanung: Hausmann+Walk Ingenieure, Ulm

Technische Gebäudeausrüstung:

Ingenieurbüro Schatz, Schorndorf

Gauff Ingenieure, Nürnberg

Gebäudedaten

Bauzeit: 07/2009-07/2011

Nutzfläche: ca. 5.199 m²

Gesamtbaukosten: 7,3 Mio. Euro

Auszeichnungen

Beispielhaftes Bauen Alb-Donau-Kreis und Ulm 2007-2013