Zum Inhalt springen

Sternstunde für das Zimmererhandwerk

In nur 13 Monaten vom Spatenstich zur Inbetriebnahme: Gefördert von Land und Bund mit rund 7,9 Millionen Euro hat der Verband Holzbau Baden-Württemberg in rasantem Tempo ein modernes Bildungszentrum in Biberach gebaut. Der Bundesbau Baden-Württemberg hat die Zuwendungsmaßname des Bundes begleitet. Die gezielte Zusammenarbeit von Behörden, Planern und den ausführenden Gewerken ermöglichte dieses — hinsichtlich seiner Qualität sowie der Zeit- und Kostenplanung — hervorragende Bauprojekt.

Für den staatlich geförderten Verband Holzbau Baden-Württemberg soll beim neuen Bildungszentrum zur Ausbildung des Nachwuchses alles stimmen: der Bau, das Licht, die Akustik und die Ausstattung.

Das neu errichtete Schulungszentrum spricht nun selbst für den „Holzbau Baden-Württemberg“, der in großen Lettern auf der Fassade und auch mit seiner architektonischen Gestaltung für sich wirbt: Der gewählte Holzhybridbau zeigt die Substanz und moderne Wandlungsfähigkeit des Zimmerer- und Holzbauhandwerks. Holz spielt die tragende Rolle, jedoch verbindet der Bau Holz auch mit anderen Materialien. Das Ergebnis: Ein zeitgemäßer Holzbau mit hochmodernen Elementen, der sich seiner prägenden Rolle in der Baukultur bewusst ist.

Die Besonderheit der Konstruktion: Den Zimmerinnen und Zimmermännern in spe gewährt das neue Gebäude selbst reale Einblicke in das moderne Zimmererhandwerk: an mehreren Stellen machen Öffnungen die Aufbauten von Boden, Wand und Decke sichtbar. Das Holzbau Baden-Württemberg Bildungszentrum ist zugleich Symbol und Lehrmittel.