Zum Inhalt springen

Geschäftsbericht 2020 veröffentlicht

Die Staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg hat am 1. September 2021 in Stuttgart bei ihrer Landespressekonferenz den Geschäftsbericht 2020 vorgestellt. Die Landesbetriebe Vermögen und Bau sowie der Bundesbau Baden-Württemberg haben in 2020 einen Gesamtumsatz von 2,3 Milliarden erzielt.

Die Ausgaben für die Baumaßnahmen des Bundes sind von 302,5 Millionen Euro im Vorjahr auf 379 Millionen einschließlich Honorare in 2020 gestiegen.

„Unsere Leistungen blieben trotz Pandemie sehr gefragt, und wir haben geliefert“, so Klaus Max Rippel, Leiter des Landesbetriebs Bundesbau. Neben der Betreuung ziviler und militärischer Baumaßnahmen erhalte der Bundesbau Baden-Württemberg zunehmend Sonderaufgaben in Bereichen wie materielle Sicherheit, Risikomanagement und Nachhaltigkeit.

Der Geschäftsbericht 2020 dokumentiert diese vielfältigen Aufgaben. Die zentralen Themen bei allen Baumaßnahmen im Auftrag des Bundes: Effizienz, Sicherheit und Baukultur bei sparsamem Umgang mit Ressourcen.